Entwicklung einer Produktionstheorie

  • Die Hauptherausforderung bei der Entwicklung einer produktionstechnisch geprägten Produktionstheorie darin, eine Verbindung der (produktions-)technischen Teildisziplinen zu einem theoretischen Beschreibungsmodell zu erreichen. Dieses gilt es unter Berücksichtigung der bestehenden Produktionstheorien um eine ökonomische Input-Output-Betrachtung zu erweitern. Dieser bedarf einer theoretischen Betrachtung des Einflusses von Stellgrößen in verschiedenen Bewertungsdimensionen auf die Wirtschaftlichkeit eines Produktionssystems. Hierzu gilt es die relevanten Einflussgrößen und deren wechselseitigen Abhängigkeiten in einem Modell zu verknüpfen, welches die Grundlage zur Bestimmung des optimalen Betriebspunktes des Produktionssystems darstellt. In diesem Modell sollen formale Submodelle aus unterschiedlichen Fachdisziplinen analysiert und integriert werden, wodurch sichergestellt wird, dass der Stand der Forschung aus den produktionstechnischen Fachbereichen, wie der Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen, Logistik und Produktionsplanung und -steuerung (PPS), genutzt wird, um den ökonomischen Einfluss der Einflussgrößen zu quantifizieren.

Download full text files

  • FIR-Bibliothek/-Archiv
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jens Arnoscht, Fabian Bauhoff, Sascha Fuchs, Andreas Roderburg, Michael Schiffer, Johannes Schubert, Sebastian Stiller, Günther SchuhORCiDGND, Stefan Tönissen
ISBN:978-3-642-20692-4
Parent Title (German):Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer
Publisher:Springer
Place of publication:Heidelberg
Editor:Christian Brecher
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2023/09/21
Date of first Publication:2011/01/01
Release Date:2024/01/12
Tag:Produktionstheorie; Theorie der Wertschöpfung
First Page:37
Last Page:53
FIR-Number:SV6039
Institute / Department:FIR e. V. an der RWTH Aachen
Produktionsmanagement
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften